DAS IST JETZT ZU TUN

Arzt und Bestatter sind benachrichtigt. Und nun?

Im Moment ist es Ihnen vielleicht kaum möglich, einen klaren Gedanken zu fassen.

Viel wichtiger als das Organisatorische ist, dass Sie in dieser Ausnahmesituation nicht allein sind.

Lassen Sie sich von Familie, Freunden und Nachbarn helfen.

Schon kleine Dienste wie z.B. die zubereitete, warme Mahlzeit oder aber die übernommene Runde mit dem Hund sind eine große Hilfe.

Haben Sie keine Möglichkeit, Hilfe aus Ihrem Umfeld in Anspruch zu nehmen,

 rufen Sie uns an, wir sind für Sie da, geben Ihnen Halt, schauen wie wir Sie in diesem Moment unterstützen können.